Magazin Aktueller Artikel

BSI warnt vor dem Einsatz von Kaspersky-Virenschutzprodukten

  IT-Versicherung Cyberversicherung Betriebshaftpflichtversicherung Tipps für Unternehmen
Erstellt von Wahler & Co. |

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor dem Einsatz von Software-Produkten des Herstellers Kaspersky

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat in einer offiziellen Stellungnahme vom 15. März 2022 vor dem Einsatz von Software-Produkten des Herstellers Kaspersky gewarnt. Das BSI empfiehlt in diesem Zusammenhang, Kaspersky-Software durch alternative Produkte zu ersetzen. Sofern Sie das betrifft, sollten Sie sich mit einem IT-Sicherheitsdienstleister abstimmen und begleiten lassen. Da es sich insbesondere bei Anti-Virus-Software um einen wesentlichen Bestandteil der IT-Sicherheit handelt, sollte eine entsprechende Umstellung sorgfältig geplant werden, um Funktions- oder Sicherheitseinbußen zu vermeiden. Keinesfalls sollte eine vorhandene Anti-Virus-Software abgeschaltet werden, ohne eine gleichwertige Alternative installiert zu haben.

Es ist nicht auszuschließen, dass die Nutzung von Kaspersky Auswirkungen auf Ihren Versicherungsschutz hat. Die Auswirkungen für unsere Bestandskunden und deren Verträge stimmen wir mit den jeweiligen Versicherern ab und informieren diese.

Bei Fragen kommen Sie jederzeit gerne auf uns zu!

Disclaimer: Diese Sparteninformation gibt Auskunft, welchen Leistungsumfang die genannte Versicherung üblicherweise hat. Die konkreten Versicherungsbedingungen weichen je nach Anbieter / Produkt hiervon ab. Diese Sparteninformation dient ausschließlich der allgemeinen Information über eine Versicherung und mögliche Leistungs- und Schadensfälle.

Zurück
Wir sind Mitglied bei:
Versicherungs-Makler-Genossenschaft
Logo Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Logo Mannheimer Runde
Logo Verband Deutscher Versicherungs-Makler
Logo Business Network International