Magazin Aktueller Artikel

Schäden aufgrund betrügerischer Bestellungen (Bestellerbetrug)

  Haftpflicht Betriebshaftpflichtversicherung Unternehmerische Haftung Cyberversicherung
Erstellt von Wahler & Co. |

In Zeiten der Digitalisierung steigen die Risiken durch Betrug kontinuierlich. Die Täter erschleichen sich immer leichter Kontaktdaten von Unternehmen, um diese für Ihre kriminellen Machenschaften zu nutzen. Existenzbedrohende Schäden sind die Folge.

Das Betrugsmuster ist so simpel und einfallsreich zugleich. Der vermeintliche Kunde (Betrüger) bestellt unter falschen Namen. Nach der Lieferung (an eine Scheinadresse) erfolgt keine Zahlung. Häufig wird dabei die Identität von Unternehmen mit sehr guter Bonität genutzt. So prüft das geschädigte Unternehmen den vermeintlichen Kunden und stellt nichts Negatives fest. Im Gegenteil die Lieferung erfolgt mit guten, sorgenfreien Gewissen.

Auch eine Forderungsausfallversicherung hilft dann nicht. Zwischen dem Unternehmen und seinem vermeintlichen Kunden ist kein gültiger Vertrag zustande gekommen, da der eigentliche Kunde (dessen Identität missbraucht wurde) nicht der tatsächliche Empfänger der Lieferung oder Leistung ist.

Der Betrug durch Identitätsdiebstahl ist versicherbar. Mittlerweile auch als Einzellösung. Sprechen Sie uns bei Fragen oder Interesse gerne direkt an.

Disclaimer: Diese Sparteninformation gibt Auskunft, welchen Leistungsumfang die genannte Versicherung üblicherweise hat. Die konkreten Versicherungsbedingungen weichen je nach Anbieter / Produkt hiervon ab. Diese Sparteninformation dient ausschließlich der allgemeinen Information über eine Versicherung und mögliche Leistungs- und Schadensfälle.

Zurück
Wir sind Mitglied bei:
Versicherungs-Makler-Genossenschaft
Logo Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Logo Mannheimer Runde
Logo Verband Deutscher Versicherungs-Makler
Logo Business Network International