Magazin Aktueller Artikel

Wie versichert man elektronische Helfer in einem Unternehmen?

  Immobilien Bauleistungsversicherung Gebäudeversicherungen

Computer und elektronische Helfer spielen in Unternehmen eine zentrale Rolle und dürften mittlerweile alle Gewerbebetriebe in irgendeiner Form erreicht haben. Nur welche Versicherung leistet bei Schäden durch elektrische Geräte und Anlagen?

Die passende Versicherung ist die Elektronikversicherung. Die Elektronikversicherung für Unternehmen beinhaltet eine Allgefahrendeckung – der Versicherungsschutz ist wesentlich umfangreicher als der einer Sach-Inhaltsversicherung, denn Ihre elektronischen Anlagen und Geräte sind vor fast allen Sachschäden geschützt.

Welche Schadenfälle sind durch die Elektronikversicherung versichert?

  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit
  • Überspannung, Induktion, Kurzschluss
  • Brand, Blitzschlag, Explosion
  • Wasser, Feuchtigkeit
  • Überschwemmung – unter bestimmten Voraussetzungen
  • Vorsatz Dritter, Sabotage, Vandalismus
  • Höhere Gewalt
  • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler
  • Abhandenkommen durch Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub oder Plünderung

Es gibt zwar die Möglichkeit, den Versicherungsumfang der Inhaltsversicherung, um Elementarschäden oder andere Elemente zu erweitern, allerdings zieht das erhebliche Mehrkosten mit sich, obwohl die erweiterte Deckung eigentlich nur für einen Teil der Geschäftseinrichtung benötigt wird. Daher macht es mehr Sinn, diesen Teil aus der Inhaltsversicherung auszuschließen und gezielt mit der Elektronikversicherung abzusichern.

Zusätzlich bietet die Elektronikversicherung den Vorteil, einen Schaden kurzfristig beheben zu können und übernimmt in diesem Zusammenhang die Reparatur oder Neuanschaffung des Geräts.

Welche Geräte sind über die Elektronikversicherung versichert?

  • Anlagen und Geräte der Informations-, Kommunikationstechnik und Datenverarbeitung
  • Sonstige elektrotechnische und elektronische Anlagen und Geräte wie Mess- und Prüftechnik, Bild- und Tontechnik, Satz- und Reprotechnik
  • Datenträger, die Benutzer nicht selbst auswechseln können (z.B. Festplatten)
  • Daten, die für die Grundfunktion der versicherten Sachen notwendig sind (z.B. Systemdaten aus Betriebssystemen)

Besonders für Unternehmen, die eine hohe Zahl an elektronischen Geräten oder teure Spezialgeräte im Einsatz haben, lohnt es sich, den Schwerpunkt bei der Absicherung der Betriebsausstattung über eine Elektronikversicherung, statt einer Inhaltsversicherung zu setzen.

Sie wünschen eine Beratung zum Thema Elektronikversicherung für Ihr Unternehmen? Wir beraten Sie gerne persönlich – sprechen Sie uns gerne direkt an.

Disclaimer: Diese Sparteninformation gibt Auskunft, welchen Leistungsumfang die genannte Versicherung üblicherweise hat. Die konkreten Versicherungsbedingungen weichen je nach Anbieter / Produkt hiervon ab. Diese Sparteninformation dient ausschließlich der allgemeinen Information über eine Versicherung und mögliche Leistungs- und Schadensfälle.

Zurück
Wir sind Mitglied bei:
Versicherungs-Makler-Genossenschaft
Logo Bundesverband mittelständische Wirtschaft
Logo Mannheimer Runde
Logo Verband Deutscher Versicherungs-Makler
Logo Business Network International